Konstrastreiche Himmelfahrt

In den frühen Morgenstunden des Himmelfahrtstages 2024, als die ersten Sonnenstrahlen die Gipfel des Harzes küssten, begann die kleine Gruppe von Mountainbike-Enthusiasten meiner Familie ihre Reise. Es war eine Tour, die nicht nur durch die malerische Landschaft des Harzes führte, sondern auch durch die Kontraste … Weiter lesen..Konstrastreiche Himmelfahrt

Posted on

Der April macht was er will

Besser als mit dieser Überschrift hätte ich die Erfahrungen während meiner Mountainbiketouren im April 2024 nicht beschreiben können. Denn der April hatte viele Überraschungen für mich parat. Und wenn ich wie durch die alte rostige Öltonne, die ich am dicken Kopf fand und für das … Weiter lesen..Der April macht was er will

Posted on

Sommerwind

Der Sommerwind hat mir heute das Radeln etwas schwerer gemacht, als geplant. Trotzdem habe ich schöne Eindrücke gewonnen – insbesondere vom scheidenden Sommer … Weiter lesen..Sommerwind

Posted on

Good times

Zum Abschluss unserer Zeit in den Sextener Dolomiten haben wir uns noch für ein wenig Entspannung entschieden. Denn das sollte es im Urlaub schon geben: Zeit! Im täglichen Leben haben wir beide viel zu wenig davon füreinander. So wollten wir einfach eine schöne Zeit genießen. … Weiter lesen..Good times

Posted on

Für immer verschollen

Wer meinen Blog hier regelmäßig verfolgt, der weiß, dass ich am 30. August 2018 in Südtirol meinen Ehering verloren habe. Und zwar genau hier: N46° 33.604′ E11° 59.368′ in 1751 Meter Höhe kurz vor der Cappana Alpina Hütte. Oder aber hier: N46° 35.832′ E12° 01.359′ … Weiter lesen..Für immer verschollen

Posted on

Finale (s und) Fazit

Ich schrieb schon am vorletzten Tag unserer Transalp zum Gardasee, dass heute auf der finalen Etappe nur noch 74 km und 1200 Höhenmeter vor uns lagen. Letztlich sind es zwar 80,6 km und 1151 Höhenmeter geworden, aber das ist marginal. Wir sind somit etwas später … Weiter lesen..Finale (s und) Fazit

Posted on

Rampensau

Am vorletzten Tag auf unserem Weg zum Gardasee lagen knapp 66 km und 1700 Höhenmeter vor uns. Das hört sich nicht viel an, ist es aber doch irgendwie. Denn die ersten knapp 15 km waren 1300 Höhenmeter zu überwinden. Wir fuhren also wie immer diese … Weiter lesen..Rampensau

Posted on

Biken bei bestem Wetter

Nachdem es das Wetter am zweiten Tag unserer Transalp nicht gut mit uns meinte, so zeigte es sich auch am dritten Tag von seiner besten Seite. Das Wetter war gnädig mit uns und hat uns zu Beginn vor Sonneneinstrahlung geschont. Man nennt das Schutz vor … Weiter lesen..Biken bei bestem Wetter

Posted on